Edelstahl

Unser Hauptfokus liegt auf dem sogenannten Edelstahl – ein Stahl mit besonders niedrigem Anteil an schädlichen chemischen Elementen wie Phosphor, Schwefel, Arsen oder Zinn. Oft wird im Zusammenhang mit Edelstahl auch von rostfreiem oder nicht rostendem Stahl gesprochen, was leider leicht irreführend ist. Trotzdem werden im Alltag häufig nur rostfreie Stähle als Edelstähle bezeichnet.

Um die verschiedenen Werkstoffe besser kategorisieren zu können, wurden entsprechende Werkstoffnummern eingeführt. Nach Europäischer Normung beginnt die Werkstoffnummer für Stahl immer mit einer 1.

Liste wichtiger Werkstoffe im Bereich Edelstahl


<<< Zurück zur Übersicht