Steuern

Die Steuerverwaltung finden Sie unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Shopeinstellungen > Steuern. Ihr Shop beinhaltet bereits zwei Standard-Steuersätze: 19% und 7%.

Wichtig: Löschen Sie niemals die 2 Standard-Steuersätze! Bei Bedarf können Sie diese anpassen.

Der Aufschlag der jeweiligen Mehrwertsteuer erfolgt auf den im System hinterlegten Nettopreis. Der Bruttopreis variiert dann in Abhängigkeit des hinterlegten Mehrwertsteuersatzes. Dazu muss bei der Adresse des Rechnungsempfängers das entsprechende Land angegeben sein.

 

Zusätzliche Steuersätze anlegen

Es gibt drei Möglichkeiten, um Steuersätze anzulegen:

  • Ändern Sie einen bereits hinterlegten Steuersatz (nicht löschen!).
  • Erstellen Sie eine neue Steuergruppe und weisen Sie der Gruppe einen Standard-Steuersatz zu.
  • Legen Sie innerhalb einer bestehenden Steuergruppe weitere Steuerregeln an.

 

Steuergruppen

Um eine neue Steuergruppe anzulegen:

  1. Klicken Sie auf „Hinzufügen“.
  2. Benennen Sie den neuen Steuersatz.
  3. Definieren Sie den Standard-Steuersatz.

 

Steuerregeln

Sie können innerhalb einer Steuergruppe weitere Regeln hinterlegen. Unter Steuerregeln lassen sich abhängig von der Kundengruppe und derer Herkunft spezifische Steuersätze, die von dem Standard-Steuersatz abweichen, hinterlegen. Diese können Sie folgendermaßen anlegen:

  1. Wählen Sie die Kundengruppe aus, für die die Steuerregelung greifen soll. Sie können pro Kundegruppe unterschiedliche Steuerregeln erstellen.
  2. Klicken Sie unter Steuerregeln auf „Hinzufügen“.
  3. Benennen Sie die Steuerregel.
  4. Wählen Sie eine der hinterlegten Regionen aus (Einstellungen > Grundeinstellungen > Shopeinstellungen > Länder-Zonen).
  5. Wählen Sie ein Land innerhalb der Region, in welchem die Steuerregel greifen soll (Sie könne auch „Alle“ auswählen).
  6. OPTIONAL: Begrenzen Sie die Steuerregel bis auf die Ebene Bundesländer, wenn verfügbar.
  7. Hinterlegen Sie den geltenden Steuersatz. Dieser wird dann dynamisch für das Frontend ermittelt. Sind generell oder für bestimmte Konstellationen keine individuellen Steuersätze hinterlegt, so greift automatisch immer der Standard-Steuersatz.

Hinweis: Steuersätze haben einen indirekten Einfluss auf mehrere Funktionen des Backend und der Datenbank. Es also wichtig, dass Sie die Steuersätze korrekt einstellen, auch wenn Sie nur an gewerbliche Unternehmen verkaufen.

 

Steuern auf Artikelebene

Sie können pro Artikel eine Steuergruppe auswählen. Beim Einpflegen von Artikeln ist die Steuergruppe „19%“ voreingestellt.

 

Brutto- und Nettopreise je nach Kundegruppe

Unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Shopeinstellungen > Kundengruppen sind Ihre Kundegruppen hinterlegt. Dort können Sie pro Gruppe definieren ob:

  • Die Artikelpreise im Backend brutto oder netto eingegeben werden sollen.
  • Kunden die Artikelpreise im Frontend brutto oder netto sehen sollen.

Erfahren Sie mehr im Kapiteln Preis-Einstellungen für Kundengruppen.

 

Tipps & Tricks 

  • Steuersätze können nicht über die Mehrfachänderung angepasst werden. Wenn Sie also eine neue Steuergruppe erstellen, müssen Sie den Steuersatz einzeln den gewünschten Artikeln zuweisen. Sollten Sie den Steuersatz 19% nicht benötigen (weil Sie zum Beispiel nur in der Schweiz handeln), empfehlen wir Ihnen diesen Steuersatz anzupassen. So passt sich der Steuersatz für alle Produkte automatisch an und wird neuen Produkten automatisch zugewiesen.
  • Handeln Sie primär in Deutschland, haben aber auch einige Kunden im Ausland, sollten Sie für die Steuergruppe „19%“ separate Steuerregeln für fremde Länder anlegen. Steueregeln lassen sich pro Kundegruppe erstellen.