Kunden anlegen

 

Kunden anlegen

Es gibt vier Möglichkeiten Kunden im Shop zu hinterlegen:

1. Schnittstelle zur ERP-System

Ihre Kundendaten werden im ERP-System verwaltet. Änderungen im Kundenstamm werden automatisch in den Shop übertragen. Kontaktieren Sie uns, falls Sie Interesse an dieser Option haben.

2. Import einer Datei mit Kundendaten

Vorhandene Kundendaten können Sie in einem vorgegebenen Format als CSV-Datei importieren. Ein Beispielformat finden Sie unter Backend > Inhalte > Import/Export im Profil default_customers (Kunden). Der Import ist der einfachste und sicherste Weg den Shop initial mit Ihrem vorhandenen Kundenstamm zu befüllen, da Sie in einem Arbeitsvorgang bereits die Kundengruppenzugehörigkeit, Zahlungsarten, Zugangsdaten u.v.m. definieren.

Hinweis: Bei der Nutzung der Importfunktion ist es zwingend erforderlich, dass ein Passwort mit übergeben wird. Dies kann gehashed oder ungehashed erfolgen. In der Importtabelle sind je nach Variante folgende Spalten dafür vorgesehen: Password (hashed); unhashedPassword (Klartext); encoder (bcrypt, md5). Im Standard Importprofil ist nur ein Feld für die gehashte Variante (password) enthalten. Möchten Sie Klartext Passwörter einspielen, müssen Sie eine Kopie des Profils erstellen, und diese um das Feld „unhashedPassword“ anreichern. Öffnen Sie dazu das Import/Export Tool und wechseln Sie in den Tab Profile.

Suchen Sie den Eintrag „default_customers (Kunden)“ raus. Dieser ist nicht editierbar und muss zur Bearbeitung kopiert werden. Klicken Sie auf das Kopieren-Symbol rechts von der Lupe um dieses Profil zu duplizieren. Wählen Sie nun bei dem neuen Profil „default_customers (Kopie)“ den Stift aus.

In den geöffneten Profileinstellungen sehen Sie eine Ordnerstruktur die auf kleinster Ebene die Spalten und Felder der Importdatei abbilden. Um das Feld „unhashedPassword“ hinzuzufügen markieren Sie den Punkt „customer“ und klicken auf „+Neues Feld“. Im geöffneten Pop-Up-Fenster geben Sie „unhashedPassword“ im Namensfeld ein und wählen „unhashedPassword“ im Datenbank-Mapping aus. Speichern Sie das neue Feld und das geänderte Profil ab.

Beim Import müssen Sie jetzt nur das kopierte Profil auswählen und können so ein Klartextpassword zu den Kunden importieren.

  Buchen Sie eine Schulung bei steel.shop und erfahren Sie mehr zu diesem Prozess.

3. Anlegen im Backend

Sie legen Ihre Kunden einzeln manuell im Backend an. Sie vergeben dort die Login-Daten, mit denen sich Ihr Kunde später im Shop anmeldet. Diese Option finden Sie unter Kunden > Anlegen. Unter Kunden > Kunden sehen Sie die Übersicht aller angelegten Shopkunden.

Dort können Sie auch im Nachgang jederzeit die Kundendaten ändern und ergänzen. Mittels Klick auf den Stift öffnet sich die Kundendatei. Die Daten unterteilen sich in drei Reiter:

  • Daten: Unternehmens- und Personenstammdaten, Anmeldedaten sowie die Zahlungsart. Passwörter werden hier nicht angezeigt, lassen sich aber durch den Administrator neu vergeben.
  • Adressen: Standard-Rechnungs- und Lieferadressen lassen hier getrennt voneinander hinterlegen.
  • Bestellungen: Auflistung aller kundenspezifischen Bestellungen und grafische Darstellung des bisher getätigten Umsatzes

4. Kundenregistrierung über den Shop

Ihr Kunde registriert sich eigenständig über das Shop-Frontend. Alle neuregistrierten Kunden, denen Sie noch keine Kundengruppe zugewiesen haben, bewegen sich im Shop nur innerhalb des Sichtbereichs der Standard-Kundengruppe Ihres Shops (Einstellungen > Grundeinstellungen > Shopeinstellungen > Shops) und sehen auch nur die entsprechenden Preise.

Möchten Sie nach der Kundenregistrierung im Shop eine Kopie der verschickten Registrierungsbestätigung per E-Mail erhalten, müssen Sie unter Grundeinstellungen > Storefront > eMail-Einstellungen die Funktion „Registrierungsbestätigung in CC an Shopbetreiber schicken“ aktivieren (im Standard ist diese bereits aktiviert). Sie können unter Einstellungen > E-Mail-Vorlagen > System-E-Mails > sREGISTERCONFIRMATION die E-Mail Vorlage zur Registrierung nach Ihren Wüschen ändern.

Tipp: Ihren gewerblichen Kunden sollten Sie in dieser E-Mail verdeutlichen, dass erst nach der Freischaltung des Kontos die korrekten Preise im Shop angezeigt werden.

Aktivieren Sie alle Länder in denen Sie bereits Kunden haben oder die Sie beliefern. Nur aktivierte Länder werden bei einer Neuregistrierung als Auswahl angezeigt (Einstellungen > Grundeinstellungen > Shopeinstellungen > Länder).

Weitere Einstellungen zur Registrierung finden Sie unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Storefront > Anmeldung / Registrierung (Beispiel: Ust-IdNr für Firmenkunden als Pflichtfeld markieren).

 

Riskmanagement

Zu Ihrer Absicherung gegenüber Zahlungsausfällen, können Sie im Riskmanagement (Einstellungen > Riskmanagment) bestimmte Zahlungsarten für einzelne Kundengruppen ausschließen. Folgende Schritte sind dafür nötig:

  1. Zahlungsart wählen (z.B. Rechnung)
  2. Unter „Sperre Zahlungsart WENN“ [Kundengruppe IST] als Regel benutzen
  3. Neben [Kundengruppe IST] Kürzel der Kundengruppe eingeben (z.B. EK).
  4. Speichern

Die verschiedenen Zahlungsarten werden unter Einstellungen > Zahlungsarten erstellt und verwaltet. Mehr dazu erfahren Sie im Kapitel Zahlungsarten.