Artikelverwaltung

 

Artikelübersicht

Ihr Shop beinhaltet eine große Anzahl an normgerechten, kategorisierten Produkten, welche aus der steel.shop-Datenbank stammen. Über das bereits durchgeführte Matching* wurden nur die von Ihnen gewünschten Produkten aktiviert. Diese werden somit im Frontend angezeigt.

* Wir müssen die Produkte aus Ihrem ERP-System mit den Produkten der steel.shop-Datenbank abgleichen.

Einsicht über alle Produkte erhält man mit Klick auf Artikel > Übersicht.

Hinweis: Artikel, die mit dem steel.shop Symbol gekennzeichnet sind, sollten nie gelöscht, sondern nur deaktiviert werden. Falls Sie einen Artikel löschen, wird dieser beim nächsten Update wieder als inaktiver Artikel im Backend eingestellt.

Klicken Sie auf das Stift-Symbol, um die Artikeldetails eines Produktes zu öffnen. Sie können das Produkt bepreisen, den Lagerbestand eingeben und weitere Einstellungen vornehmen. Außerdem können Sie alle materialbezogenen Produkteigenschaften dort einsehen: Geometrie, Material, Normen, Ausführungen, theoretisches Gewicht, statische Werte, Produktbilder, handelsübliche Längen, usw.

Mehr Informationen zu den Artikeldetails erhalten Sie in den nächsten Kapiteln.

 

Hauptinformationen eines Artikels

Durch die Anwahl des Stift-Symbols bei bereits angelegten Artikel (oder durch anlegen neuer Artikel) gelangen Sie in die Maske mit den Artikeldetails. Hier können Sie alle Produktdaten hinterlegen und verwalten.

Die wichtigsten Produktinformationen werden im Menü-Reiter „Stammdaten“ hinterlegt.
Im Reiter „steel.shop“ werden materialspezifische Einstellungen und Produkteigenschaften angezeigt.

Hinweis: Artikel, die mit dem steel.shop Symbol gekennzeichnet sind, können an manchen Stellen nicht editiert werden.

 

Reiter: Stammdaten

Der Menü-Reiter „Stammdaten“ unterteilt sich in verschiedenen Bereichen.

 

Bereich: Stammdaten

Pflichtangaben:

  • Hersteller: Geben Sie einen neuen Hersteller ein oder wählen Sie aus der Gruppe der bereits angelegten Hersteller (siehe Unterkapitel Artikelhersteller).
  • Artikel-Bezeichnung: Definieren Sie Ihren Artikel durch eine kurze Beschreibung. Diese wird später bei der Darstellung des Artikels im Shop Frontend angezeigt. Alle Artikel, die aus der steel.shop-Datenbank stammen, wurden bereits mit einem normkonformen Namen für Sie hinterlegt. Falls erwünscht, können Sie die Namen mit Ihren gebräuchlichen Bezeichnungen ersetzen (bitte beachten Sie, dass der vorgegebene Name dauerhaft überschrieben wird).
  • Artikelnummer: Vergeben Sie Ihre gewünschte Artikelnummer. Diese darf keine Sonderzeichen wie z.B. „/“ enthalten. Erfolgt in diesem Feld kein Eintrag, vergibt das System automatisch eine fortlaufende Nummer mit einem von Ihnen vorher definierten Präfix. Das Präfix können Sie unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Artikel
  • ERP-Nummer: Tragen Sie hier Ihre Artikelnummer ein, falls Sie bereits Sonderzeichen wie z.B. „/“ enthält. Ihre Kunden können im Frontend die gewünschten Produkte sowohl über die ERP-Nummer als auch über die Shop-Artikelnummer finden.

Weitere Angaben:

  • Artikel aktiv: Aktivieren Sie dieses Feld, damit der Artikel im Frontend angezeigt wird. Bitte beachten Sie, dass ein neu angelegtes Produkt spätestens nach 24 Stunden im Frontend sichtbar ist**. Änderungen an schon existierenden/indizierten Produkten werden bereits nach wenigen Minuten im Frontend angezeigt. Möchten Sie einen Artikel nicht mehr anzeigen, müssen Sie ihn nicht sofort löschen, sondern können ihn lediglich deaktivieren.
  • Varianten-Artikel: Hier definieren Sie, ob es den Artikel in verschieden Varianten geben soll. Für die mitgelieferten Produkte werden Varianten benutzt, um unterschiedliche Längen oder Formate anzulegen. Für Bleche und Bandstähle wird das Variantenset „Format“ benutzt, während für alle anderen Produkte das Set „Längen“ maßgeblich ist. Mehr dazu erfahren Sie im Kapitel Varianten.
  • Zukaufsartikel: Mit dieser Option können Sie Artikel, die Sie nicht lagerführend im Sortiment haben, markieren. Die Angabe ist rein informativ und wird nur im Backend angezeigt.
  • MwSt: Wählen Sie hier den jeweiligen Umsatzsteuersatz für einen Artikel. Eigene MwSt.-Sätze können Sie unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Shopeinstellungen > Steuern definieren (siehe Kapitel Steuern).
  • Legierungszuschlag: Damit Sie den Legierungszuschlag eingeben können, müssen Sie zuerst eine Güte auswählen, die Maßeinheit „Kilogramm“ selektieren und ein theoretisches Gewicht eingeben. Erfahren Sie mehr im Kapitel Legierungszuschlag.

** Neu angelegte Produkte sind spätestens nach 24 Stunden im Frontend sichtbar. Zur Wiedergabe im Shop ist es nötig das der „Elasticsearch“-Dienst einen Index erstellt und die neuen Artikel mit aufnimmt. Dies geschieht in der Regel einmal pro Tag nachts.

Zu vernachlässigende Angaben:

Template: Benutzen Sie das Standard-Template. Weitere Templates können individuell dazu entwickelt werden, sodass abweichende Darstellungen im Frontend möglich werden.
Preisgruppen aktiv: siehe Kapitel Pricing
Preisgruppen wählen: siehe Kapitel Pricing
Einkaufspreis: Hier können Sie den Einkaufspreis eintragen. Dieser dient nur zu Ihrer Information. Er wird im Frontend nicht angezeigt und wird auch nicht für statistische Auswertungen berücksichtigt.

 

Bereich: Preise

Hier definieren Sie den Preis für den Artikel je Kundegruppe. Ob der Preis Brutto oder Netto einzugeben ist, entnehmen Sie der Angabe im Kundengruppenreiters (siehe auch Kapitel Pricing). Zudem haben Sie die Option, einen so genannten “Pseudopreis” anzugeben. Dieser Preis wird dann als durchgestrichener Preis zusätzlich zu dem normalen Preis im Frontend angezeigt.

Wichtig: Abweichende Preise für einzelne Kundengruppen können nur dann hinterlegt werden, wenn der Kundengruppe kein genereller Rabatt zugewiesen ist. Eine eigene Preisstaffel würde sonst mit der Logik des eingestellten Rabattes kollidieren.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit Staffelpreise festzulegen. Klicken Sie dazu auf “beliebig” und stellen Sie eine erste „Bis“ Menge ein. Ihnen werden dann automatisch weitere Eingabefelder für die nächste Staffel zur Verfügung gestellt. Sie können beliebig viele Staffeln hinterlegen. Der Prozentrabatt wird automatisch anhand der Staffel berechnet (eine manuelle Bearbeitung dieses Feldes ist nicht möglich). Die Maßeinheit der Mengen wird in den Stammdaten im Bereich „Grundpreisberechnung“ definiert (z.B. kg). Der Preis versteht sich per Mengeneinheit (z.B. €/kg).

 Wichtig: Falls Sie mit artikelbezogenen Staffelpreisen arbeiten, dürfen Sie diesem Artikel nicht gleichzeitig eine Preisgruppe zuordnen.

Erfahren Sie mehr im Kapitel Pricing.

 

Bereich: Beschreibung

Hier haben Sie die Möglichkeit, den Artikel ausführlich zu beschreiben und den Text entsprechend zu formatieren. Dazu stehen Ihnen verschiedene Werkzeuge zur Verfügung, die Sie auch aus den gängigen Textverarbeitungsprogrammen kennen.

 

Bereich: Meta Informationen

Interessante Angaben:

  • Titel: Hier können Sie den suchmaschinenrelevanten Meta-Titel hinterlegen, welcher im Seitenquelltext im title-Tag angezeigt wird und dort den Artikelnamen ersetzt: Mein Titel | Demoshop.
  • Kurzbeschreibung: Sie können hier eine kurze Beschreibung des Artikels eingeben speziell für Suchmaschinen, Produktexporte und Übersichten. Diese Kurzbeschreibung wird zugleich als Meta-Description im Seitenquelltext angezeigt. Wenn die Kurzbeschreibung nicht gefüllt ist, greift das System für die Listing Texte, z.B Kategorie Listing, auf die Beschreibung zurück. Bitte beachten Sie, dass hier keine Formatierungen (fett, kursiv, etc.) übernommen werden. Die Meta-Description wird nach 150 Zeichen abgeschnitten.
  • Keywords: Die hier von Ihnen hinterlegten Keywords werden von Suchmaschinen und der Suche innerhalb des Shops verwendet. Die Keywords werden als Meta-Daten im Seitenquelltext der Seite aufgeführt. Die einzelnen Keywords müssen durch Kommata getrennt werden.

 

Bereich: Grundpreisberechnung

Interessante Angaben:

  • Maßeinheit: Wählen Sie aus, ob Sie den Grundpreis je Stück, Gramm, Kg, Laufmeter, Liter oder Paket angeben wollen.
Hinweis: Um eine korrekte Preisberechnung zu gewährleisten, muss die Maßeinheit für steel.shop Produkte Kilogramm sein.
Zu vernachlässigende Angaben:

Inhalt: Menge pro Verpackungseinheit ist (z.B. 0.75 für 0,75 L).
Grundeinheit: Wert der Grundeinheit. Zum Beispiel 1 für 1 Kg
Verpackungseinheit: Einheit die in der Mengenauswahl angegeben wird. Zum Beispiel Paket(e) oder Flasche(n).

 

Bereich: Einstellungen

Wichtige Angaben:

  • Lieferzeit (in Tagen): Tragen Sie hier die Lieferzeit ein, die ein Artikel hat, wenn er nicht auf Lager ist. Diese Lieferzeit wird im Frontend nur ausgegeben, wenn der Lagerbestand ≤ 0 ist. Erfahren Sie mehr im Kapitel Lagerbestand und Lieferzeit.
  • Lagerbestand: Geben Sie hier den Lagerbestand ein. Der Lagerbestand bezieht sich auf die ausgewählte Maßeinheit (z.B. Kg). Der Lagerbestand wird benutzt um die Lieferzeit des Produktes zu bestimmen (siehe Kapitel Lagerbestand und Lieferzeit).
  • Gewicht (in KG) derzeit außer Betrieb: Tragen Sie das Gewicht (kg) eines Artikels ein. Beispiel: 0,5 (für 0,5 kg). Diese Angabe ist bei steel.shop Produkten nicht sinnvoll, da Stahlartikel auch in Kg bestellt werden können.
  • Theoretisches Gewicht: Tragen Sie das theoretische Gewicht (Kg/m) eines Produktes ein. Hier können Sie auch Ihr Handelsgewicht eintragen, wenn Sie mit diesem statt des theoretischen Gewichtes arbeiten möchten. Bitte beachten Sie, dass die von steel.shop vorgegebenen Werte dauerhaft überschrieben werden.
  • Breite, Höhe, Länge, Max Länge, Durchmesser: Hier können Sie die Dimensionen eines Artikels festlegen. Dies kann z.B. für eine „eigene Versandkostenberechnung“ verwendet werden.
  • Kundengruppen ausschließen: Hier können Sie den Artikel für einzelne Kundengruppen sperren.
Hinweis: Um eine korrekte Preisberechnung der gesamten Materialien zu gewährleisten ist es zwingend erforderlich das theoretische Gewicht und die Länge einzugeben.
Zu vernachlässigende Angaben:

E-Mail-Benachrichtigung: – derzeit außer Betrieb. Sollte ein Artikel einmal nicht mehr lieferbar sein, so können sich Kunden für eine E-Mail-Benachrichtigung eintragen. Diese wird versandt, wenn der Artikel wieder verfügbar ist.

Lager-Mindestbestand: Hier können Sie einen Lagermindestbestand definieren. Dieser Wert kann bei der E-Mail-Benachrichtigung “Unterschreitung des Lagerbestands” genutzt werden.

Erscheinungsdatum: Das Erscheinungsdatum nutzen Sie für Artikel , die erst in Zukunft lieferbar sind. Das hier, entweder manuell oder über den Kalender, eingetragene Datum wird mit auf der Artikeldetailseite ausgegeben und ermöglicht Ihren Kunden den, Artikel vorzubestellen. Im Frontend erscheint dann der Hinweis “Lieferbar ab xx.xx.xxxx”. Dieser Hinweis kann ebenfalls als Textbaustein (Einstellungen > Textbausteine) unter Artikel bearbeitet werden.

Einstelldatum: Hier wird das Datum des Tages an dem der Artikel erstellt wird automatisch eingetragen. Sie können dies jedoch auch manuell verändern. So können Suchergebnisse im Frontend nach Erscheinungsdatum sortiert als Neuheiten angezeigt werden.

Pseudo-Verkäufe: Sie können im Frontend Topseller hervorheben und den Kunden anzeigen. Falls Sie die Ermittlung der Topseller manuell beeinflussen möchten, können Sie dies im Feld „Pseudo-Verkäufe“ machen. Der hier eingetragene Wert gibt dann sozusagen die Anzahl der Verkäufe dieses Artikels wieder. Er wird ausschließlich für die Berechnung der Topselleranzeige herangezogen und natürlich nicht für statistische Auswertungen genutzt. Wenn Sie hier also einen hohen Wert eintragen, wird dieser Artikel im Frontend als Topseller angezeigt.

Mindestabnahme: In diesem Feld kann für den Artikel eine Mindestabnahmemenge definiert werden, die vom Kunden abgenommen werden muss.

Staffelung: Dieses Feld kann in Kombination (optional) mit der Mindestabnahme genutzt werden. Der Wert muss identisch mit der Mindestabnahme sein (Beispiel: Mindestabnahme=5, Staffelung=5; das Produkt kann in 5, 10, 15, etc. bestellt werden). Bitte benutzen Sie diese Funktion nicht für Produkte der steel.shop-Datenbank. Dies kann zu Problemen mit der Maßeinheitstabelle führen.

Maximalabnahme: Maximale Menge, die gekauft werden kann.

Herstellernummer: Artikelnummer des Herstellers. Ihren Kunden wird diese im Frontend nicht angezeigt.

Versandkostenfrei: Wenn Sie diese Checkbox aktivieren, werden für diese Artikel keine Versandkosten berechnet. ACHTUNG: sobald man dieses Produkt dem Warenkorb hinzufügt, erfolgt die Lieferung für alle anderen Produkte auch versandkostenfrei. Andere Verhalten des Warenkorbes bei “versandkostenfreien” Artikeln können in den Einstellungen der Versandkosten direkt in der jeweiligen Versandart definiert werden.

Artikel hervorheben: Über diese Option können Sie Artikel im Frontend besonders kennzeichnen. Standardgemäß werden diese Artikel mit einem “Tipp-Icon” dargestellt.

EAN: Hier können Sie die EAN des Artikels angeben. Diese dient in der Standardkonfiguration nur der internen Information.

 

Bereich: Freitextfelder

  • Freitext-1 und Freitext-2: Diese 2 Textfelder können Sie nutzen um weitere Informationen zu Ihrem Artikel auf der Detailseite anzugeben. Die benötigten Variablen sind bereits in den Standard-Templates eingebunden und werden, sofern gefüllt, auf der Artikeldetail-Seite automatisch ausgegeben.
    Funktion außer Betrieb
  • Kommentar: Hier können Sie als Shopbetreiber einen eigenen Kommentar zum jeweiligen Artikel hinterlegen. Standardmäßig wird dieser Inhalt direkt unterhalb der Artikel-Langbeschreibung auf der Detailseite angezeigt.

 

Reiter: steel.shop

Der Menü-Reiter „steel.shop“ unterteilt sich in verschiedenen Bereichen.

 

Bereich: steel.shop

Hier können Sie normrelevante Angaben zu Halbzeugen einstellen. Wählen Sie in den Dropdown-Menüs aus den möglichen Optionen die gewünschte aus.

  • Material: Wählen Sie die Güte bzw. den Werkstoff aus.
  • Geometry: Wählen Sie die Geometrie des Produktes aus (z.B. HEB 120). Dies ermöglicht es Ihnen die statischen Werte und Produktabmessungen automatisch dem Produkt zuzuweisen.
  • Family: Wählen Sie die Familie des Produktes aus.
Hinweis: Familien sind keine Kategorien. Kategorien können von Ihnen selber angelegt werden, um Produkte im Shop zu gruppieren. Familien sind hingegen vordefinierte Artikeleigenschaften worüber Sie im Backend filtern können. Die Auswahl einer Familie hat keinen Einfluss auf die Kategorien.
  • Gütenorm: Wählen Sie die Gütenorm aus.
  • Maßnorm: Wählen Sie die Maßnorm aus.
  • Ausführung: Wählen Sie die Ausführung aus.

Die vollständigen Listen mit Normen, Geometrien, Güten und Ausführungen finden Sie im Hauptmenü unter „steel.shop“.

Folgende Informationen werden unter 2 Reitern auf der Produktdetailseite im Frontend angezeigt:

  1. Beschreibung: Hier werden die Normen, Material, Geometrie und Ausführung angezeigt.
  2. Geometrie-Details: Dieser Tab stellt hingegen die statischen Werte und Produktabmessungen vor.

Hinweis: Um eine korrekte Preisberechnung von Halbzeugen zu erhalten ist es zwingend erforderlich die Geometrie und Güte zu definieren.

 

Bereich: Zuschnitt

Hier haben Sie die Möglichkeit artikelspezifische Parameter für den Zuschnitt zu hinterlegen. Eine komplette Beschreibung der Zuschnittskosten befindet sich im Kapitel Zuschnittskosten.

  • In Verschnittoptimierung berücksichtigen: Ihre Kunden haben im Shop die Möglichkeit Schnittlisten bei Langprodukten zu erstellen. Langprodukte sind in mehrere Längen vorhanden (siehe Kapitel Varianten). Anhand der vom Kunden eingegebenen Schnittliste wählt ein Algorithmus die passende Stange aus, von der die Stücke geschnitten werden sollen. Mit dieser Checkbox bestimmen Sie, ob die ausgewählte Artikelvariante als mögliche Auswahl dem Algorithmus zur Verfügung gestellt werden soll.
  • Restlänge: Für die Preisberechnung von Schnittlisten müssen die eventuellen Kosten des Verschnittabfalles berücksichtigt werden. Hierfür wird eine minimale Restlänge je Artikel angelegt. Reststücke, die kürzer als diese minimale Restlänge sind, werden im Preis für die Zuschnittsposition berücksichtigt (da sie im Schrott landen). Reststücke, die hingegen länger als die minimale Restlänge sind, werden im Preis nicht berücksichtigt (da sie zur Wiederverwertung eingelagert werden können). Als Default ist die Länge der jeweiligen Artikelvariante hinterlegt, d.h. es wird immer die ganze Stange abgerechnet.
  • Standard Schnittlage: Hier definieren Sie die Schnittlage, die standardmäßig im Shop angezeigt wird. Diese kann entweder liegend (horizontal) oder stehend (vertikal) sein. Besuchen Sie die unsere DEMO um mehrere Beispiele zu sehen.
  • Schnittbreite: Diese Funktion wurde derzeit deaktiviert.
Hinweis: Die Einstellungen müssen auf Varianten-Ebene gemacht werden. Es genügt nicht den Hauptartikel (die Hauptvariante) zu konfigurieren. Benutzen Sie hierzu den Reiter „Varianten“ des Artikels und öffnen Sie die Längenvariante über das Stiftsymbol.

 

Reiter: Eigenschaften

Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü Ihre angelegte Eigenschaftsgruppe aus (siehe Unterkapitel Artikeleigenschaften). Die ausgewählten Eigenschaften werden Ihren Kunden auf der Produktdetailseite im Beschreibungs-Tab angezeigt.

Tipp: Benutzen Sie den Bereich Eigenschaften, um all die Informationen, die im Bereich „steel.shop“ nicht abgefragt werden, einzugeben. Beispielsweise können Sie Ihre Kunden bezüglich der Anwendungsbereiche des Produktes informieren.

 

Bereich: Freitextfelder

  • Freitext-1 und Freitext-2: Diese 2 Textfelder können Sie nutzen um weitere Informationen zu Ihrem Artikel auf der Detailseite anzugeben. Die benötigten Variablen sind bereits in den Standard-Templates eingebunden und werden, sofern gefüllt, auf der Artikeldetail-Seite automatisch ausgegeben.
    Funktion außer Betrieb
  • Kommentar: Hier können Sie als Shopbetreiber einen eigenen Kommentar zum jeweiligen Artikel hinterlegen. Standardmäßig wird dieser Inhalt direkt unterhalb der Artikel-Langbeschreibung auf der Detailseite angezeigt.

 

Reiter: Varianten

Ein Produkt kann in mehreren Varianten im Shop vorhanden sein. Bei Halbzeugen werden folgende Varianten eingesetzt:

  • Langprodukte: hier handelt es sich um Längenvarianten. Beispiel: Träger können 6 Meter und in 12 Meter vorhanden sein.
  • Flachprodukte:hier handelt es sich um Formate. Blechekönnen in 1000x2000mm und 1500x3000mm vorhanden sein.

Sie können für Produkte aus anderen Warengruppen auch eigene Varianten anlegen, beispielsweise Farben oder sonstige individuelle Ausstattungen.

Um die Varianten-Funktion nutzen zu können, müssen Sie in den Stammdaten des Artikels vorab das Feld „Varianten-Artikel“ aktivieren.

Nach dem Speichern dieser Änderung, wird der Reiter „Varianten“ aktiv. Dieser beinhaltet zwei Unter-Menüs:

  1. Konfiguration: Hier erstellen Sie Varianten.
  2. Verfügbare Varianten: Hier werden die Varianten des Artikels angezeigt.

 

Konfiguration

Varianten sind in Gruppen geordnet (z.B. Länge) und werden innerhalb der Gruppe als Optionen angezeigt (z.B. 6000-6100 mm). Um eine Variante auszuwählen, klicken Sie links auf die entsprechende Gruppe und wählen auf der rechten Seite die gewünschten Optionen.

  • Gruppen: Gruppen werden global angelegt, d.h. angelegte Gruppe können für jeden Varianten-Artikel genutzt werden. Im Feld „Gruppe erstellen“ können Sie eine neue Gruppe definieren und abschließend über den Button „Erstellen und Aktivieren“ speichern und aktivieren. Gruppen können einfach über die Checkbox aktiviert oder deaktiviert werden.
  • Optionen: Sie können für eine Gruppe mehrere Optionen erstellen. Diese erscheinen im rechten Fenster. Optionen werden global angelegt. Über „Erstellen und Aktivieren“ können Sie eine weitere Option erzeugen und diese direkt innerhalb der Gruppe aktivieren. Sie können Optionen nur einer aktiven Gruppe zuordnen. Sie schließen die Zuordnung über „Varianten generieren“ ab. Wählen Sie bei der Varianten-Generierung „Zusammenfügen“ an, um bereits bestehende Varianten mit den neuen zusammenzuführen. Dies ist nötig, wenn Sie einen bereits vorhandenen Variantenartikel mit neuen Optionen erweitern möchten.
  Wichtig: Nachdem Sie auf „Varianten generieren“ geklickt haben, beantworten Sie die Frage “Wollen Sie den Artikel vorher speichern?” mit „Nein“ und klicken Sie dann auf „Starten“. Falls Sie irrtümlich „Ja“ angewählt haben, gehen Sie bitte wie folgt vor:
1. Die neuen Varianten unter dem Reiter Variante > Verfügbare Varianten deaktivieren und löschen.
2. Die neuen Varianten/Optionen unter dem Reiter Variante > Konfigurieren löschen.
  Wichtig: Gruppen und Optionen können erst dann gelöscht werden, wenn diese keinem Artikel mehr zugeordnet sind. Ändern/Löschen Sie keine Option, die bereits in den Gruppen „Länge“ oder „Format“ hinterlegt wurde.

Die mitausgelieferten steel.shop Produkte sind bereits in handelsüblichen Längen und Formaten vorhanden. Wenn Sie weitere Längen (Formate) anlegen möchten ist es zwingend erforderlich folgende Schritte zu beachten:
1. Wählen Sie die aktive Gruppe „Länge“ („Format“) aus.
2. Um eine neue Variante zu erstellen, geben Sie die Länge (das Format) im Feld „Optionen erstellen“ ein und klicken Sie auf „Erstellen und Aktivieren“. Prüfen Sie zuerst, ob die Länge (das Format) nicht bereits als inaktive Optionen vorhanden ist.
3. Klicken Sie auf „Varianten generieren“.
4. Beantworten Sie die Frage “Wollen Sie den Artikel vorher speichern?” mit „Nein“ und klicken Sie dann auf „Starten“.
5. Sie gelangen automatisch auf der Seite Variante > Verfügbare Varianten. Gehen Sie auf das Stift-Symbol der neu hinzugefügten Varianten und kompilieren/korrigieren Sie folgende Felder: Zusätzlicher Text, Theoretisches Gewicht, Länge, Max. Länge und den ganzen steel.shop-Bereich. Speichern Sie anschließend Ihre Angaben.

 

Verfügbare Varianten

Im Reiter „Verfügbare Varianten“ erhalten Sie eine Übersicht der dem Artikel zugeordneten Varianten. Sie können hier definieren, welche als Standardvariante für diesen Artikel im Frontend angezeigt werden soll. Kennzeichnen Sie die entsprechende Variante in der Spalte „Vorauswahl“ mit „true“. Änderungen können Sie durch Anklicken des Eintrags und An- und Abwahl des entsprechenden Feldes vornehmen.

  Wichtig: Ändern/Löschen Sie keine Varianten, die als Voreinstellung hinterlegt wurden! Setzen Sie unerwünschte Varianten auf inaktiv.

Über das Stift-Symbol öffnen Sie die Artikeldetails der Varianten.

Hinweis: Die Varianten eines steel.shop Produktes müssen folgende Eigenschaften enthalten:
• Die Maßeinheit muss in kg sein
• Es muss ein theoretisches Gewicht vorhanden sein
• Es müssen die entsprechenden geometrischen Werten vorhanden sein (Höhe, Breite, Länge, Max Länge, Durchmesser, usw.).
• Der ganze steel.shop-Bereich muss entsprechend befüllt werden.

 

Zuschnitt

Die hinterlegte Variante „Zuschnitt“ erlaubt es Ihren Kunden Schnittlisten im Frontend zu erstellen. Dafür sind im Shop folgende Eingabefelder verfügbar:

  • Position: Die Schnittlagen „Stehend“ (vertikal) oder „Liegend“ (horizontal) sind zur Auswahl verfügbar.
  • Anzahl: Anzahl Stücke.
  • Länge: Länge der Stücke (die Länge entspricht den äußeren Endpunkten des Stückes).
  • Alpha/Beta: Hier werden die Schnittwinkel bestimmt. Es können sowohl gerade Schnitte (Alpha = 0, Beta = 0) als auch Gehrungsschnitte (Alpha ≠ 0, Beta ≠ 0) erstellt werden.

Die angezeigte Schnitttoleranz können sie unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Weitere Einstellungen bestimmen.

Hinweis: Wenn Sie einem Artikel die Zuschnittsvariante zuweisen, achten Sie bitte darauf, dass die Variante folgende Eigenschaften enthält:
• Die Maßeinheit muss in kg sein
• Es muss ein theoretisches Gewicht vorhanden sein
• Die Länge muss gleich 0 sein.
• Es muss eine Geometrie ausgewählt werden, damit die Schnittfläche kalkuliert werden kann.
Dies können über das entsprechende Stiftsymbol im Reiter „Verfügbare Varianten“ prüfen.

Um mehr über die einzelnen Preiskomponenten des Zuschnittes zu erfahren, wechseln Sie bitte zum Kapitel Zuschnittskosten.

 

Reiter: Bilder

Unter dem Menü-Reiter „Bilder“ haben Sie die Möglichkeit Ihren Produkten Bilder zuzuweisen.

Sie können lokal gespeicherte Bilder hochladen (die Speicherung erfolgt im Medien-Manager des Shops) oder per Klick auf „Bild hinzufügen“ aus bereits im Medien-Manager abgelegten Bildern auswählen.

Markieren Sie das gewünschte Bild und klicken Sie anschließen auf „Auswahl übernehmen“. Das Bild ist jetzt dem Artikel zugeordnet.

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit bestehende Medien direkt im Medienmanager zu ersetzen (Inhalte > Medienverwaltung). Der Bildname bleibt unverändert. Markieren Sie das gewünschte Bild, klicken Sie auf „Medien ersetzen“ und laden Sie das Ersatzbild hoch.

 

Kategorien

Artikel einer Kategorie zuweisen

Damit ein Artikel im Frontend angezeigt wird, müssen Sie ihn mindestens einer oder mehrerer Kategorien zuordnen. Dazu haben Sie folgende Möglichkeiten:

  1. Auf Artikelebene: Klicken Sie unter Artikel > Übersicht auf den Stift des von Ihnen ausgewählten Artikels und wählen Sie den Menü-Reiter „Kategorien“, um dem Produkt eine Kategorie zuzuweisen.
  2. Auf Kategorie-Ebene: Klicken Sie unter Artikel > Kategorien das gewünschte Blatt des Kategorie-Baums an (die gewünschte Kategorie) und klicken Sie dann auf den Menü-Reiter „Artikelzuordnung“.  Um Artikel der Kategorie hinzuzufügen markieren Sie die gewünschten Artikel und fügen Sie diese über den Pfeil der Kategorie hinzu.
  3. Über Product Streams: Sie können unter Artikel > Kategorien sogenannte „Product Streams“ einer Kategorie zuweisen. Alle Artikel, die dem Product Stream gehören, werden automatisch innerhalb der Kategorie im Shop angezeigt. Eine genaue Beschreibung der Product Streams finden Sie im Kapitel Product Streams.

 

Kategorien anlegen

Um Kategorien zu erstellen und einzusehen, klicken Sie auf Artikel > Kategorien. Es öffnet sich eine Übersicht aller angelegten Kategorien und Unterkategorien. Es sind bereits Standard-Kategorien angelegt.

Sie können beliebig viele Haupt- und Unterkategorien anlegen. In der linken Spalte finden Sie die komplette Kategorie-Übersicht. Inaktive Kategorie werden ausgegraut angezeigt.

  • Hauptkategorie anlegen: Klicken Sie auf die Kategorie „Deutsch“ und füllen Sie den Bereich „Unterkategorie anlegen“ aus.
  • Unterkategorie anlegen: Klicken Sie auf die Kategorie für die Sie eine Unterkategorie anlegen möchten und füllen Sie den Bereich „Unterkategorie anlegen“ aus.

Kategorien, die weitere Unterkategorien enthalten, erscheinen als Ordner, alle anderen als Blätter.

 

Kategorien entfernen

Um eine unerwünschte Kategorie aus den Shop-Frontend zu entfernen müssen Sie folgende Schritte ausführen:

  • Kategorie deaktivieren (Artikel > Kategorien)
  • Einkaufswelt: eventuelle Kategorie-Teaser entfernen.
  • OPTIONAL: Produkte der Kategorie deaktivieren damit Sie nicht über die Artikelnummer gefunden werden können (Artikel > Übersicht > Filter & Mehrfachänderungen): (1) ungewünschte Kategorien selektieren, (2) Mehrfachänderung „article.active, set, (unchecked)“ durchführen.
  • Cash lehren (Einstellungen > Caches / Performance > Shop cache leeren)
  Wichtig: Löschen Sie niemals die Standardkategorie „Deutsch“.

 

Product Streams

Was ist ein Product Stream?

Product-Streams bieten die Möglichkeit Produkte dynamisch nach spezifischen Filterkriterien zu gruppieren und im Shop anzuzeigen. Wenn Ihre Kunden zum Beispiel die neuesten Produkte aus einer bestimmten Kategorie, in einem bestimmten Werkstoff oder mit einer speziellen Preisspanne sehen sollen, so können Sie im Backend die gewünschten Eigenschaften für den jeweiligen Stream definieren.

Im Frontend können die Product-Streams an unterschiedlichen Stellen angezeigt werden, beispielsweise auf Kategorieseiten, Produktdetailseiten oder auch in einer Einkaufswelt.

 

Product Stream anlegen

Unter Artikel > Product Streams können Sie vorhandenen Streams editieren oder neue Streams erstellen.

Es gibt zwei Arten von Streams:

 

Gefilterter Stream:

Der gefilterte Stream arbeitet nach definierten Kriterien/Filtern. Ein Stream beinhaltet alle Artikel, die dessen Kriterien erfüllen. Der Stream passt sich anhand der angelegten Kriterien automatisch an. Ein gefilterter Stream wird folgendermaßen erstellt:

  1. Klicken Sie auf „Gefilterten Stream erstellen“.
  2. Benennen Sie den Stream. Sie können optional auch eine Beschreibung des Streams hinterlegen und die Sortierung/Reihenfolge der Produktanzeige bestimmen.
  3. Um einen Filter zu erstellen, klicken Sie auf „Filter hinzufügen“. Es erscheint ein Dropdown Menü mit den verfügbaren Filtern. Eine Beschreibung der verfügbaren Filter finden Sie am Ende dieses Kapitels. Klicken Sie den gewünschten Filter an, um ihn zu übernehmen.
  4. Im Suchfeld des Filters können Sie nun das Filterattribut auswählen. Dieses erscheint als Eintrag in der darunterliegenden Box. Sie können mehrere Einträge vornehmen. Wenn Sie die „Vorschau aktualisieren“, sehen auf der rechten Seite des Fensters eine Vorschau aller Produkte,welche die Kriterien des Streams erfüllen. Sie können weitere Filter-Kriterien hinzufügen um die Treffer zu verfeinern.
  5. Klicken Sie anschließend auf „Speichern“.

Hinweis: Der Gefilterte Stream gibt Ihnen die Möglichkeit automatisch auf Sortimentsänderungen zu reagieren. Wenn neue Produkte hinzugefügt werden (deren Eigenschaften die Filter des Streams erfüllen) werden diese automatisch dem entsprechenden Stream zugeordnet.

Auswahl Stream:

Dieses Modul ermöglicht es Ihnen Streams mit fester Zuordnung zu erzeugen. Über eine Suchfunktion können Sie gewünschte Artikel zuweisen. In der Suchzeile erscheint ein Dropdown Menü, welches Ihnen Treffer vorschlägt. Diese können Sie einzeln auswählen. Hinzugefügte Artikel erscheinen in der Übersichtsbox. Wenn Sie alle gewünschten Artikel erfasst haben, klicken Sie unten auf „Speichern“. Der Stream ist immer fest in diesem Umfang definiert und passt sich nicht dynamisch an.

 

Ausgabe im Shop

Streams als Kategorien:

Ein Stream kann als eigene Kategorie im Frontend angezeigt werden, z.B. um eine “Sale” Kategorie mit reduzierten Artikeln anzuzeigen. Wählen Sie unter Artikel > Kategorien die gewünschte Kategorie aus (oder legen Sie eine neue an) und wiesen Sie dieser den gewünschten Stream zu.

Gefilterte Streams können an dieser Stelle besonders nützlich sein, um neue Produkte, die per Update seitens steel.shop eingespielt werden, schnell und einfach einer Kategorien zuzuordnen.

Streams in den Einkaufswelten:

Wenn Sie in einer Einkaufwelt das Element „Artikel-Slider“ hinzufügen, haben Sie bei der Auswahl des Listentyps zusätzlich auch Product-Streams zur Auswahl.

Streams auf der Detailseite:

In den Artikelstammdaten im Reiter “Cross-Selling”, in dem Sie Zubehör- und Ähnliche-Artikel auswählen können, ist es ebenfalls möglich Product-Streams anzulegen. Diese werden im Standard dann mit in den Slider integriert.

 

 

Feldname Beschreibung
Preis-Filter Gruppiert Artikel, welche in der Preisspanne (von – bis) liegen.
Hersteller-Filter Gruppiert Artikel von einem oder mehreren Herstellern.
Eigenschafts-Filter Bei der Filterung nach Eigenschaften erfolgt im ersten Schritt eine Abfrage der Eigenschafts-Gruppe. Nach der Auswahl können im nächsten Schritt die gewünschten Eigenschaftswerte ausgewählt werden.
Attribut-Filter Bei der Filterung nach Attributen erfolgt im ersten Schritt eine Abfrage des jeweiligen Artikel-Attributs. Nach der Auswahl kann im nächsten Schritt der Operator gewählt werden, welcher auf diesem Attribut angewendet werden soll, wie z.B. “ist”, “ist nicht”, “kleiner als”, “in”, “wie” oder auch “beginnt mit” usw. Im weiteren Feld “Wert” kann definiert werden, worauf dieses Feld abgeprüft werden soll.
Kategorie-Filter Gruppiert Artikel, die einer Kategorie gehören (Mehrfachauswahl möglich). Achtung: Dieser Filter ist nur für die Suche vorgesehen. Der Filter wird im Listing zwar angezeigt, filtert aber nur innerhalb der Suche!
Sofort Lieferbar Filter Bei der Auswahl werden nur sofort lieferbare Artikel im Stream angezeigt
Ist neu Filter Bei der Auswahl werden nur neue Artikel ausgegeben. Wie lange ein Artikel als “Neu” definiert wird, können Sie in den Grundeinstellungen hinterlegen.
Hat einen Pseudopreis Filter Artikel die einen Pseudopreis besitzen.
Erstellungsdatum-Filter Angabe eines Werts in Tagen möglich. „Welche Artikel wurden in den letzten X Tagen im Shop hinzugefügt?“
Erscheinungsdatum-Filter Auswahl ob “Zukunft” oder “Vergangenheit” und Angabe der Tage. „Welche Artikel wurden in den letzten X Tagen veröffentlicht?“ oder „Welche Artikel werden in den nächsten X Tagen erscheinen?“.
Durchschnittbewertung-Filter Gruppiert Artikel mit einem bestimmten Mindest-Sterne-Durchschnitt (Werte von 1 bis 5).
Mindestverkäufe-Filter Gruppiert Artikel, die mindestens X mal verkauft wurden.
Suchbegriff-Filter Gruppiert Artikel, die bei der Suche nach XY im Shop als Ergebnis angezeigt werden.
Steel dimensional standard condition Gruppiert Artikel, die eine bestimmte Maßnorm haben.
Steel family condition Gruppiert Artikel, die in einer bestimmten steel.shop-Familie vorzufinden sind.
Steel material condition Gruppiert Artikel in ein bestimmtes Material/Werkstoff.
Steel material standard condition Gruppiert Artikel, die eine bestimmte Gütenorm besitzen.

 

Artikelhersteller

Sie können unter Artikel > Hersteller die Hersteller bereits vorab hinterlegen, so dass sie Sie bei der manuellen Artikeleingabe nur noch auswählen müssen. In den Artikel-Stammdaten öffnet sich dann im Feld „Hersteller“ die Übersicht.

  Wichtig: Der bereits vorab hinterlegte Hersteller „-“ darf nicht geändert oder gelöscht werden.

 

Artikeleigenschaften

Unter dem Menüpunkt Artikel > Eigenschaften können Sie Sets mit warengruppenspezifischen Artikelattributen hinterlegen. Diese können Sie bei der Anlage einzelner Artikel verknüpfen, um Ihre Produkte spezifizier- und filterbar zu hinterlegen.

 

Tipps & Tricks der Artikelverwaltung

Sie können die Reiter der Tabelle in der Artikelübersicht editieren. Um eine optimale Übersicht Ihrer Produkte zu erhalten, empfehlen wir Ihnen folgende Einstellung: